Das Ministerium

Unsere Themen

Landesbeauftragte

Landesstelle

Service

Arbeitsministerin Karawanskij: Langzeitarbeitslosen neue Perspektiven geben - Ergebnisse der Studie „Einfacharbeit in Brandenburg – Beschäftigungspotenziale zur Integration von Langzeitarbeitslosen?“

Ministerin Susanna Karawanskij Neues Fenster: Bild - Ministerin Karawanskij Portrait 1 - vergrößern Foto: Johanna Bergmann
Auch Langzeitarbeitslose profitieren inzwischen vom Aufschwung am Arbeitsmarkt. Das belegen aktuelle Entwicklungen. So betrug im Januar 2019 ihr Anteil an allen Arbeitslosen in Brandenburg 36 Prozent, in den Jahren zuvor waren es bis zu 45 Prozent. Dennoch sieht Arbeitsministerin Susanna Karawanskij keinen Grund zur Entwarnung. weiter

Regionalausschuss erarbeitet Grundlagen für Gemeinsame Krankenhausplanung Berlin-Brandenburg

Symbolfoto Krankenhaus Neues Fenster: Bild - Symbolfoto Krankenhaus - vergrößern © ipopba / Fotolia
Nächste Etappe auf dem gemeinsamen Weg zur zukünftigen Versorgung in der Gesundheitsregion Berlin-Brandenburg: Der Regionalausschuss für die „Gemeinsame Krankenhausplanung Berlin-Brandenburg 2020“ mit Vertretern der Verbände der Krankenhäuser und Krankenkassen sowie kommunaler Spitzenverbänden hat in seiner zweiten Sitzung Ende Januar abschließend über ein Grundlagenpapier zur gemeinsamen Krankenhausplanung beraten. weiter

Gesundheit

20.02.2019 6. Brandenburger Krebskongress: „Onkologie im Land Brandenburg – immer in Bewegung“ | 024/2019

Welche aktuellen Fortschritte gibt es bei der Behandlung von Krebserkrankungen? Wie können Krebspatienten von modernen Untersuchungen und Therapien profitieren? Können ambulante und stationäre Versorgungsangebote noch besser miteinander verzahnt werden? weiter

Soziales

19.02.2019 Sozialministerin Karawanskij zu der vom rot-grünen Hamburger Senat angekündigten grundlegenden Kurskorrektur bei der Pflegeversicherung: „Richtig, aber es ist fünf nach zwölf!“ | 023/2019

Ministerin Susanna Karawanskij Neues Fenster: Bild - Ministerin Karawanskij Portrait 1 - vergrößern Foto: Johanna Bergmann
Angesichts der von Hamburg heute angekündigten grundlegenden Kurskorrektur bei der Pflegeversicherung hat die Brandenburger Sozialministerin Susanna Karawanskij das Taktieren auch des Landes Hamburg scharf kritisiert. Seit dem gemeinsamen Bundesratsantrag Thüringens und Brandenburgs - „Herausforderungen in der Pflege angehen und Kosten gerecht verteilen“ - sei wertvolle Zeit verstrichen, die zu Lasten der Pflegebedürftigen und ihrer Angehörigen gehe. weiter

17.02.2019 Sozialministerin Susanna Karawanskij: „Ehrliche Debatte überfällig. Schluss mit unhaltbaren Versprechen“ | 022/2019

Ministerin Susanna Karawanskij Neues Fenster: Bild - Ministerin Karawanskij Portrait 1 - vergrößern Foto: Johanna Bergmann
Sozialministerin Susanna Karawanskij hat heute Gewerkschaften, die Liga der Wohlfahrtsverbände, alle demokratischen Parteien, Vereine und Initiativen Brandenburgs dazu aufgerufen, miteinander in die Diskussion um die Zukunft des Sozialstaates einzutreten. weiter

16.02.2019 Ausstellungseröffnung: VergissMeinNicht – „Wir gemeinsam für Menschen mit Demenz“ | 021/2019

Ministerin Susanna Karawanskij Neues Fenster: Bild - Ministerin Karawanskij Portrait 1 - vergrößern Foto: Johanna Bergmann
Sozialministerin Susanna Karawanskij eröffnet am 21. Februar die Wanderausstellung zum Fotoprojekt der Betreuungsgruppe „VergissMeinNicht“ für Menschen mit Demenz des „Treffpunkt“ in Werder (Havel) in Trägerschaft der Ernst von Bergmann Sozial gGmbH. weiter

Arbeit

15.02.2019 Arbeitsministerin Karawanskij: „IQ Netzwerk erweitert Angebot und setzt auf Beratung, Qualifizierung und Vernetzung“ | 020/2019

Das IQ Netzwerk Brandenburg stellt sich seit Beginn des Jahres 2019 neu auf: mit erweiterten Qualifizierungsangeboten für Menschen mit ausländischen Berufsabschlüssen und einem Informationszentrum, das landesweit Unternehmen und internationale Fachkräfte zu allen Fragen der Arbeitsmarktintegration berät. weiter

Weitere Meldungen

Weitere Meldungen sind unter dem Menüpunkt "Pressemitteilungen" eingestellt. weiter