Das Ministerium

Unsere Themen

Landesbeauftragte

Landesstelle

Service

Gesundheitsministerin Diana Golze beruft Task Force zur Aufklärung des Medikamentenskandals und ergreift Maßnahmen zur Umstrukturierung in ihrer Behörde - Lunapharm wurde Betriebserlaubnis entzogen

Gesundheitsministerin Diana Golze hat heute eine Task Force zur Aufklärung sämtlicher Vorwürfe rund um den Handel mit Krebsmedikamenten unter Leitung von Staatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt berufen. In der Task Force werden neben Verwaltungsexperten insbesondere Prof. Dr. Wolf-Dieter Ludwig, Vorsitzender der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft sowie Prof. Dr. Martin Schulz, Vorsitzender der Arzneimittelkommission der deutschen Apotheker, sowie die Justiziarin des MASGF, Susanne Köhler, mitwirken. weiter

Infotelefon Medikamentenhandel: Telefonische Beratung für Patientinnen und Patienten

Das Gesundheitsministerium schaltet im Zusammenhang mit den aktuellen Ereignissen um den illegalen Medikamentenhandel mit einer Apotheke in Griechenland ein Informationstelefon für Patientinnen und Patienten. Es soll zur Aufklärung beitragen und ist eine zusätzliche Möglichkeit, Nachfragen zu stellen. Auch medizinischem Personal sowie Apothekerinnen und Apothekern steht die Hotline zur Verfügung. Die Hotline wird von medizinischen und pharmazeutischen Experten besetzt sein. weiter

Familie

21.07.2018 Golze: Deutsch-polnische Jugendbegegnung ist gelebte Demokratie | 117/2018

Grenzüberschreitende Begegnungen im Zeitalter der Digitalisierung stehen im Zentrum einer deutsch-polnischen Jugendwoche mit dem Titel „Meet-Week“ im Schloss Trebnitz bei Müncheberg. Das Familienministerium fördert das vom Jugendsozialverbund Strausberg organisierte Projekt mit Lottomitteln in Höhe von 6.500 Euro. Höhepunkt ist ein Schlossfest am heutigen Samstag, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Kulturspektakel aufführen. weiter

Gesundheit

18.07.2018 Einladung Presse-Briefing zum Thema Handel mit Medikamenten

Gesundheitsministerin Diana Golze lädt zu einem für heute, Mittwoch, anberaumten Presse-Briefing zum Thema Handel mit Medikamenten ein. Mit dabei sind ebenfalls Gesundheitsstaatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt sowie Thomas Barta, Abteilungsleiter Gesundheit im MASGF. weiter

15.07.2018 Gesundheitsministerin Golze unterstützt Kinder- und Jugendkonferenzen mit Lottomitteln | 114/2018

Mitreden, Ideen einbringen, entscheiden: Kinder und Jugendliche sollen beteiligt werden, wenn es um ihre Interessen geht. Das Paritätische Sozial- und Beratungszentrum erhält vom Gesundheitsministerium Lottomittel in Höhe von 25.400 Euro für die Durchführung von zwei breit angelegten Beteiligungsverfahren in den Kreisen Oberspreewald-Lausitz und Ostprignitz-Ruppin. weiter

Frauen und Gleichstellung

12.07.2018 Frauenministerin Golze unterstützt Frauenverein Schwedt e.V. mit Lottomitteln | 112/2018

Diana Golze Neues Fenster: Bild - Ministerin - vergrößern Foto: BILDHAUS. Karoline Wolf
Das Projekt „intensivZeit“ des Frauenvereins Schwedt e.V. bekommt finanzielle Unterstützung der Landesregierung. Frauenministerin Diana Golze fördert das generationenübergreifende Projekt mit Lottomitteln in Höhe von 15.220 Euro. Den symbolischen Scheck überreichte die Ministerin heute im Frauenzentrum Schwedt, dessen Träger der Frauenverein ist. „intensivZeit“ unterstützt Frauen aller Altersgruppen und sozialen Schichten bei der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. weiter

Soziales

12.07.2018 Landesregierung unterstützt Integrationsprojekt „GU trifft Gemeinde“ auch weiterhin finanziell | 111/2018

Sozialstaatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt und die Integrationsbeauftragte des Landes, Doris Lemmermeier, haben heute das Projekt „GU trifft Gemeinde“ der Gesellschaft für Inklusion und Soziale Arbeit e.V. in Bad Saarow im Landkreis Oder-Spree besucht. „GU trifft Gemeinde“ ist ein Modellprojekt, das im Rahmen des Programmes „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ vom Bundesfamilienministerium gefördert und durch das Land Brandenburg kofinanziert wird. weiter

Weitere Meldungen

Weitere Meldungen sind unter dem Menüpunkt "Pressemitteilungen" eingestellt. weiter


Infotelefon Medikamentenhandel

täglich zwischen 10:00 und 16:00 Uhr

0331 866-5020