Pressemitteilung

15.11.2018 Fachtagung zu geflüchteten Tschetscheninnen und Tschetschenen in Brandenburg | 173/2018

Dr. Doris Lemmermeier, Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg Neues Fenster: Bild - Dr. Doris Lemmermeier - vergrößern Dr. Doris Lemmermeier, Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg
Die Lebenssituation geflüchteter Tschetscheninnen und Tschetschenen in Brandenburg steht heute (15.11.2018) im Mittelpunkt einer Fachtagung, die die Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg, Frau Dr. Lemmermeier, und die RAA Brandenburg an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) gemeinsam ausrichten. „In Brandenburg leben mehrere Tausend geflüchtete Tschetscheninnen und Tschetschenen, über deren tatsächlichen Lebensumstände in ihrer Heimat und die Fluchtursachen kaum jemand etwas weiß. weiter

10.10.2018 Sozialministerin Susanna Karawanskij: Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe unverzichtbar | 156/2018

Ohne das uneigennützige Engagement von ehrenamtlichen Unterstützerinnen und Unterstützern wäre nach Einschätzung von Sozialministerin Susanna Karawanskij die Arbeit mit geflüchteten Menschen nicht leistbar. „Ehrenamtliche haben Großartiges geleistet und tun es heute noch. Das Ehrenamt ist für die Integration von Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, unverzichtbar. weiter

30.09.2018 Brandenburger Integrationspreis 2018: Bewerbungsfrist endet in zwei Wochen | 146/2018

In zwei Wochen endet die Bewerbungsfrist für den Brandenburger Integrationspreis 2018. Noch bis zum 14. Oktober können sich Einzelpersonen, Vereine, Verbände, Initiativen, Unternehmen und Kommunen bewerben oder dafür vorgeschlagen werden. Der Preis ist mit einer Gesamtsumme von 5.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung wird im Januar 2019 stattfinden. weiter

24.09.2018 Integrationsbeauftragte des Bundes und der ostdeutschen Länder: Integration stärken / Rechtsextremismus bekämpfen

Treffen der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung und der ostdeutschen Bundesländer im Bundeskanzleramt

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Annette Widmann-Mauz und die Integrations- und Ausländerbeauftragten der ostdeutschen Länder kommen heute (Montag) zu einem Treffen im Bundeskanzleramt zusammen, um sich auf Bitten der ostdeutschen Beauftragten über die spezifischen Rahmenbedingungen der Integration in den ostdeutschen Ländern auszutauschen. weiter