November

15.11.2018 Fachtagung zu geflüchteten Tschetscheninnen und Tschetschenen in Brandenburg | 173/2018

Die Lebenssituation geflüchteter Tschetscheninnen und Tschetschenen in Brandenburg steht heute (15.11.2018) im Mittelpunkt einer Fachtagung, die die Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg, Frau Dr. Lemmermeier, und die RAA Brandenburg an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) gemeinsam ausrichten. „In Brandenburg leben mehrere Tausend geflüchtete Tschetscheninnen und Tschetschenen, über deren tatsächlichen Lebensumstände in ihrer Heimat und die Fluchtursachen kaum jemand etwas weiß. weiter

Oktober

10.10.2018 Sozialministerin Susanna Karawanskij: Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe unverzichtbar | 156/2018

Ohne das uneigennützige Engagement von ehrenamtlichen Unterstützerinnen und Unterstützern wäre nach Einschätzung von Sozialministerin Susanna Karawanskij die Arbeit mit geflüchteten Menschen nicht leistbar. „Ehrenamtliche haben Großartiges geleistet und tun es heute noch. Das Ehrenamt ist für die Integration von Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, unverzichtbar. weiter

September

30.09.2018 Brandenburger Integrationspreis 2018: Bewerbungsfrist endet in zwei Wochen | 146/2018

In zwei Wochen endet die Bewerbungsfrist für den Brandenburger Integrationspreis 2018. Noch bis zum 14. Oktober können sich Einzelpersonen, Vereine, Verbände, Initiativen, Unternehmen und Kommunen bewerben oder dafür vorgeschlagen werden. Der Preis ist mit einer Gesamtsumme von 5.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung wird im Januar 2019 stattfinden. weiter

24.09.2018 Integrationsbeauftragte des Bundes und der ostdeutschen Länder: Integration stärken / Rechtsextremismus bekämpfen

Treffen der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung und der ostdeutschen Bundesländer im Bundeskanzleramt

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Annette Widmann-Mauz und die Integrations- und Ausländerbeauftragten der ostdeutschen Länder kommen heute (Montag) zu einem Treffen im Bundeskanzleramt zusammen, um sich auf Bitten der ostdeutschen Beauftragten über die spezifischen Rahmenbedingungen der Integration in den ostdeutschen Ländern auszutauschen. weiter

August

15.08.2018 Abschiebungen nach Afghanistan: Integrationsbeauftragte kritisiert Abschiebungen nach Afghanistan scharf | 126/2018

Am gestrigen Dienstag sind drei afghanische Asylbewerber aus Brandenburg nach Afghanistan abgeschoben worden. Erstmals seit dem 27. März 2017 hat sich Brandenburg damit wieder an einer Sammelabschiebung nach Afghanistan beteiligt. weiter

12.08.2018 Bewerbungsstart für Brandenburger Integrationspreis 2018 | 125/2018

Ab sofort können sich Einzelpersonen, Vereine, Verbände, Initiativen, Unternehmen und Kommunen für den Integrationspreis 2018 bewerben oder dafür vorgeschlagen werden. Landesintegrationsbeauftragte Dr. Doris Lemmermeier ruft alle Personen und Institutionen, die sich haupt- oder ehrenamtlich in besonderer Weise für die Integration im Land Brandenburg einsetzen, zum Mitmachen auf: weiter

Juni

28.06.2018 Ärztemangel, Pflegenotstand: ausländische Fachkräfte könnten abhelfen

Gemeinsame Medieninformation der Integrations- und Ausländerbeauftragten und der IQ Netzwerke der Länder Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen

Integrations- und Ausländerbeauftragte der ostdeutschen Bundesländer fordern eine bessere Anerkennungsstruktur Freie Facharztstellen, vakante Hausarztpraxen, Pflegenotstand in der Altenpflege. Der Bedarf an medizinischen Fachkräften ist bundesweit hoch. ... weiter

Mai

18.05.2018 Welttag der kulturellen Vielfalt am 21. Mai / Lemmermeier: Kulturelle Vielfalt Gewinn für ganze Gesellschaft – Neues Projekt „Zu Hause, eine Bank im Grünen“ bringt Menschen zusammen | 071/2018

Am 21. Mai ist der UNESCO-Welttag der kulturellen Vielfalt. Brandenburgs Integrationsbeauftragte Dr. Doris Lemmermeier sagt dazu heute in Potsdam: „Kulturelle Vielfalt ist auch in Brandenburg – nicht nur durch die Geflüchteten – längst Realität geworden, aber trotzdem noch keine Selbstverständlichkeit. Kulturelle Vielfalt ist ein Gewinn und eine große Bereicherung für die ganze Gesellschaft.“ weiter

März

20.03.2018 Internationaler Tag gegen Rassismus - Integrationsbeauftragte Lemmermeier: Gewalt gegen Geflüchtete alarmierend hoch

„Rassismus und Diskriminierung gegenüber Migrantinnen und Migrantinnen sowie geflüchteten Menschen ist eine ernste Herausforderung und darf nicht toleriert werden“, sagte heute Brandenburgs Integrationsbeauftragte Doris Lemmermeier anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus (21. März). Der Verein Opferperspektive hat im Jahr 2017 insgesamt 171 rechte Angriffe im Land Brandenburg registriert. weiter

Februar

20.02.2018 Muttersprachlicher Unterricht für mehr als 900 Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund

Am 21. Februar ist Internationaler Tag der Muttersprache, von der UNESCO als Gedenktag zur „Förderung sprachlicher und kultureller Vielfalt und Mehrsprachigkeit“ ausgerufen. Aus diesem Anlass machen Bildungsministerin Britta Ernst und die ... weiter

09.02.2018 Auszeichnung „Band für Mut und Verständigung“: Vorschläge noch bis zum 1. März möglich

Zivilcourage verdient Anerkennung: Mit dem „Band für Mut und Verständigung“ werden jedes Jahr im Land Brandenburg Menschen und Initiativen ausgezeichnet, die sich beispielhaft gegen rassistische Diskriminierung und Gewalt und für ein friedliches, respektvolles Miteinander einsetzen. Vorschläge für den diesjährigen Preis können noch bis zum 1. März 2018 eingereicht werden. weiter

05.02.2018 Internationaler Tag gegen Genitalverstümmelung am 6. Februar / Gemeinsam stark im Kampf gegen Genitalverstümmelung

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Genitalverstümmelung am 6. Februar 2018 fordert die Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe die gemeinsame Bekämpfung dieser Menschenrechtsverletzung: „Ich freue mich, dass wir mehr Sensibilisierung für die Symptome, Gefahren und Auswirkungen von weiblicher Genitalverstümmelung in unserem Land verzeichnen können. Dazu tragen täglich unzählige Unterstützerinnen und Unterstützer bei. weiter

Januar

25.01.2018 „Telefonjoker“ fürs ehrenamtliche Engagement –Hotline für Arabisch und Persisch startet | 002/2018

Nach einer kurzen Erprobungsphase geht der „Telefonjoker“ heute in Brandenburg an den Start. Das Sprachmittlungs-Angebot des Fachberatungsdienstes Zuwanderung, Integration und Toleranz (FaZIT) richtet sich an ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger, die sich für die soziale Integration von Geflüchteten aus Krisenregionen einsetzen. weiter

24.01.2018 Integrationspreis geht an Schuhhersteller Trippen und an Gesellschaft für Arbeit und Soziales e.V. | 001/2018

Auszeichnung für ein engagiertes Unternehmen und einen Verein: Brandenburgs Sozialministerin Diana Golze hat heute in Zehdenick (Landkreis Oberhavel) den 10. Integrationspreis des Landes Brandenburg überreicht. Die Auszeichnung geht an den Schuhhersteller Trippen A. Spieth, M. Oehler GmbH mit seinem Produktionsstandort in Zehdenick und an die Gesellschaft für Arbeit und Soziales e.V. aus Erkner und Fürstenwalde (Landkreis Oder-Spree). weiter

Auswahl

Jahr
Rubrik