Das Ministerium

Unsere Themen

Landesbeauftragte

Landesstelle

Service

21.11.2011Baaske in Brüssel: Brandenburger Gründungsförderung fortsetzen | 123/2011

Brandenburg will auch künftig Existenzgründerinnen und -gründer mit Geldern aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) unterstützen, so Arbeitsminister Günter Baaske heute in Brüssel bei einer Diskussion zur Förderperiode 2014 bis 2020. Die EU lobt das Gründer-Förderprogramm des Arbeitsministeriums: Es wurde von der Jury für die Finalrunde um den „RegioStars 2012“ am 16. Januar 2012 ausgewählt. Baaske: „Unsere Gründungsförderung ist eine Erfolgsgeschichte. Der Einzug ins Finale bestätigt unser Engagement, vor allem arbeitslose Menschen auf dem Weg in die Selbständigkeit zu unterstützen. Das wollen wir mit Hilfe des ESF fortführen.“

Baaske traf sich heute in Brüssel mit Lenia Samuel, Stellvertretende Generaldirektorin der Generaldirektion für Beschäftigung, soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit bei der Europäischen Kommission. Sie sprachen über Brandenburgs Existenzförderung und über die zukünftige Förderperiode.

In den vergangenen zehn Jahren hat das Arbeitsministerium ein umfassendes Beratungsnetzwerk aufgebaut. In allen Kreisen und kreisfreien Städte gibt es einen regionalen Lotsendienst, der vor allem arbeitslose Menschen auf dem Weg in die berufliche Selbständigkeit mit Qualifizierung und Beratung unterstützt. Baaske: „Den Lotsendiensten ist es maßgeblich zu verdanken, dass Brandenburg mit einer Selbständigenquote von 12,3 Prozent deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 10,9 Prozent liegt.“

Zudem gibt es einen speziellen Lotsendienst für Migrantinnen und Migranten, an allen Hochschulen einen Gründungsservice, für junge Leute bis 27 Jahre Gründungswerkstätten, das Förderangebot „Innovationen brauchen Mut“ für innovative Gründungen sowie die Beratungsstellen für die Unternehmensnachfolge. Die Lotsendienste haben von 2001 bis 2011 über 11.000 Menschen erfolgreich in die Selbständigkeit begleitet. Jedes Jahr unterstützt das Arbeitsministerium Gründungen mit 7,6 Millionen Euro aus ESF- und Landesmitteln.

Mit dem RegioStars-Preis werden jedes Jahr die besten regionalen Projekte ausgezeichnet, die mit EU-Mitteln unterstützt werden. Die Preisverleihung findet am 14. Juni 2012 in Brüssel statt. Bereits 2010 wurde Brandenburg vom EU-Ausschuss der Regionen als „Europäische Unternehmerregion“ ausgezeichnet, in dessen Rahmen die heutige Veranstaltung stattfand.

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt Pressestelle

Pressestelle

Telefon: 0331 866-5044
Telefax: 0331 866-5049
E-Mail:
presse@masgf.brandenburg.de