Das Ministerium

Unsere Themen

Landesbeauftragte

Landesstelle

Service

07.07.2014Schülerkalender mit Ausbildungsinfos für 9. Klassen: Mit „Kopfstütze“ durchs neue Schuljahr | 068/2014

Mit „Kopfstütze“ in das neue Schuljahr: Arbeitsminister Günter Baaske und Bildungsministerin Martina Münch stellten heute in Potsdam den neuen Schülerkalender 2014/2015 vor und verteilten druckfrische Exemplare an Schülerinnen und Schüler des Hermann-von-Helmholtz-Gymnasiums. Das Hausaufgabenheft stellt 49 Berufe vor und gibt viele Tipps für die Berufswahl. Er ergänzt die schulische Berufsorientierung. Bis zum Start der Sommerferien werden über die Schulen landesweit 25.000 Kalender kostenlos an Schülerinnen und Schüler der kommenden 9. Klassen verteilt.

Günter Baaske: „Schülerinnen und Schüler können gar nicht früh genug damit beginnen, darüber nachzudenken, wie es nach der Schule weiter gehen soll. Die richtige Berufswahl ist eine der schwersten und wichtigsten Entscheidungen im Leben. In Brandenburg gibt es mehr als 300 verschiedene Ausbildungsberufe und viele Studiengänge. Die ´Kopfstütze` hat sich inzwischen mit zahlreichen Tipps als wichtige Hilfe zur Berufswahl und täglichen Schularbeit an Brandenburgs Schulen etabliert. Der Kalender zeigt, dass Brandenburg jungen Menschen beste Zukunftsperspektiven bietet. Für sie hat sich die Lage am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt in den letzten Jahren äußerst positiv entwickelt. Die Unternehmen suchen händeringend Nachwuchskräfte.“

Martina Münch: „Lernen ist manchmal anstrengende Kopfarbeit. Da ist Konzentration gefragt – aber auch Fantasie und ein gutes Gedächtnis. Der Schülerkalender 2014/15 soll die Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen und gleichzeitig Anregungen für die Zeit nach der Schule bieten. Der Kalender gibt einen umfassenden Überblick, welche Berufe man in unserem Land erlernen kann und welche spannenden Studiengänge es an den brandenburgischen Hochschulen und Universitäten gibt. Damit ergänzt er optimal die umfassenden Angebote zur Berufsorientierung und -vorbereitung an den Schulen.“

Der 186 Seiten starke Kalender stellt jede Woche einen neuen Beruf vor –insgesamt 49: Von A wie Archivwissenschaft bis Z wie Zweiradmechaniker/in. Ob Bestattungsfachkraft, Biophysiker/in, Erzieher/in, Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement oder Programmierer/in – es wird wieder eine breite Palette von Ausbildungsmöglichkeiten dargestellt. Außerdem gibt es einen Überblick zu 9 Branchen wie Kunststoff/Chemie oder Energietechnik.

Dazu werden auf 15 Seiten die wichtigsten Fragen zur Berufswahl und zu den verschiedenen Ausbildungswegen in Brandenburg beantwortet. Vervollständigt wird dies durch Tipps für die richtige Bewerbung und einen Überblick zu den wichtigsten Internetadressen zur Berufswahl. Außerdem finden sich Termine zu Informationsveranstaltungen und Ausbildungsmessen.

In diesem Jahr gibt es auch wieder ein Preisausschreiben. Dafür müssen zehn Fragen zu den einzelnen vorgestellten Berufsbereichen richtig beantwortet werden. Als Preis winkt ein dreiwöchiges Praktikum beim rbb-Radiosender Fritz.

Es ist bereits der fünfte Schülerkalender, den das Arbeits- und das Bildungsministerium gemeinsam veröffentlichen. Redaktionell wurde die neue „Kopfstütze“ von den Ministerien für Arbeit und Bildung und der ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (ZAB) betreut. Finanziert wird das Ringbuch aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Brandenburg.

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt Pressestelle

Pressestelle

Telefon: 0331 866-5044
Telefax: 0331 866-5049
E-Mail:
presse@masgf.brandenburg.de