Das Ministerium

Unsere Themen

Landesbeauftragte

Landesstelle

Service

22.03.2017Behindertenpolitisches Maßnahmenpaket 2.0 als Broschüre erschienen | 046/2017

Das „Behindertenpolitische Maßnahmenpaket 2.0“ der Landesregierung kann ab sofort als Broschüre beim Sozialministerium kostenfrei bestellt werden. Das Kabinett hatte das zweite Behindertenpolitische Maßnahmenpaket Ende 2016 beschlossen. Es enthält 105 konkrete Maßnahmen aller Ministerien und hat eine Laufzeit bis 2021. Sozialministerin Diana Golze sagte heute in Potsdam: „Wir haben im wahrsten Sinne des Wortes ein echtes Paket geschnürt, das den weiteren Weg zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Land Brandenburg aufzeigt. Unser Ziel ist eine inklusive Gesellschaft, in der es selbstverständlich ist, dass alle Menschen die gleichen Rechte und die gleichen Freiheiten haben, egal ob mit oder ohne Behinderungen, jung oder alt.“

Das „Behindertenpolitische Maßnahmenpaket 2.0 – Unser Weg zur Umsetzung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen“ ist als 260 Seiten starke Wende-Broschüre druckt worden. Der gesamte Text ist darin zusätzlich auch in Leichter Sprache und mit Piktogrammen barrierefrei dargestellt.

Sozialministerin Golze: „Es ist gut, dass immer mehr Internetseiten und Broschüren auch in Leichter Sprache angeboten werden. Es gibt viele Menschen, und dazu zählen nicht nur Menschen mit Behinderungen, die schwierige Texte kaum oder gar nicht verstehen können. Das bedeutet für sie Benachteiligung und Ausgrenzung. Denn wer Texte und Informationen nicht gut versteht, kann nicht alles selbst entscheiden. Das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben gilt aber für alle Menschen.“

Gedruckt wurde die Broschüre von der Elster-Werkstätten GmbH in Herzberg (Elster), einer anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen.

In Brandenburg leben rund 450.000 Menschen mit festgestellten Behinderungen, davon gelten rund 325.000 als schwerbehindert.

Die Broschüre kann auf der Internetseite des Sozialministeriums www.masgf.brandenburg.de oder telefonisch (0331 866-5044) bestellt werden.

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt Pressestelle

Pressestelle

Telefon: 0331 866-5044
Telefax: 0331 866-5049
E-Mail:
presse@masgf.brandenburg.de