Das Ministerium

Unsere Themen

Landesbeauftragte

Landesstelle

Service

Umweltbezogener Gesundheitsschutz

Das Aufgabengebiet des Umweltbezogener Gesundheitsschutzes als ein Tätigkeitsfeld des Öffentlichen Gesundheitsdienstes umfasst die Mitwirkung am Schutz der Bevölkerung vor gesundheitsschädigenden Einflüssen aus der Umwelt.

Diese Umwelteinflüsse können sowohl biologischer, chemischer oder physikalischer Natur sein.

Es werden akute Einflüsse analysiert, aber auch auf Grund des im Vordergrund stehenden Vorsorgeprinzips geplante Vorhaben oder sich abzeichnende Entwicklungen auf Risiken und Gefahren für die menschliche Gesundheit bewertet. Diese Risiken und Gefahren gilt es abzuwehren.

Die vielfältigen Aufgaben des Umweltbezogenen Gesundheitsschutzes werden durch das Gesundheitsministerium, das Landesgesundheitsamt sowie die Gesundheitsämter der Landkreise und kreisfreien Städte wahrgenommen und sind gesetzlich im Brandenburgischen Gesundheitsdienstgesetz (BbgGDG) geregelt.

Gesundheitliche Gefährdung

 

Vermeidung gesundheitlicher Schäden - Hitze, Lärm

Letzte Aktualisierung: 05.06.2018