Das Ministerium

Unsere Themen

Landesbeauftragte

Landesstelle

Service

LANDaktiv

"LANDaktiv" – Chancen im ländlichen Raum

Was wird gefördert?

Mit der Förderung Landaktiv werden Dienstleistungen gefördert, die in enger Kooperation mit Schulen, Einrichtungen der außerschulischen Jugendbildung, Unternehmen, Vereinen, Kirchen u. v. a. Lernsituationen organisieren, in denen Kinder und Jugendliche positive Erfahrungen mit dem ländlichen Raum und der Landwirtschaft machen. Kinder und Jugendliche entdecken dabei, dass sie in einer Region mit Kultur, Geschichte und Zukunft zu Hause sind und sollen sich nachhaltig damit identifizieren.

Ziel der Förderung ist es, dass junge Menschen ihre Entscheidung über Beruf und Lebensort auf der Grundlage umfassender Informationen treffen und dabei nicht die Chancen ländlicher Räume übersehen. Dabei geht es sowohl um das Finden einer wirtschaftlichen Perspektive als auch um die Identifikation mit Region und Heimatort. Jugendliche und junge Erwachsene werden ermutigt und befähigt, die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Potentiale ihrer Region zu entwickeln und im Idealfall neue Erwerbsmöglichkeiten zu schaffen.

Mit den durchgeführten Aktivitäten wird die Ausbildungs- und Berufsfähigkeit junger Menschen verbessert. Gleichzeitig berücksichtigen diese Aktivitäten geschlechtsspezifische Präferenzen bei Berufswahl und  orientierung und tragen zu deren Abbau bei. Hierzu dienen sowohl Maßnahmen zur schulischen Förderung der Ausbildungsfähigkeit einschließlich Berufsorientierung für Schüler und Schülerinnen der Oberschule / Sekundarstufe, als auch für jüngere Schülerinnen und Schüler sowie außerschulische Aktivitäten der Berufsfrühorientierung. 

Wer wird gefördert?

Heimvolkshochschule am Seddiner See e. V.

Art und Umfang der Förderung

Fehlbedarfsfinanzierung in Form eines Zuschusses aus ESF-Mitteln, Kofinanzierung durch das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (MIL) in Höhe von 25 Prozent.

Gefördert werden Personalausgaben sowie Sachausgaben für die Umsetzung der Aktivitäten in 2 Teilprojekten für die Regionen Nordost sowie Südwest. Die Projektumsetzung erfolgt mit sechs Regionalbeauftragten, die in allen Kreisen Brandenburgs aktiv sind, und einer Landeskoordinatorin mit Sitz in der Heimvolkshochschule am Seddiner See. 

Geltungsdauer der Förderung

1. Juni 2009 bis 31. Dezember 2014

Veröffentlichung

Die Ergebnisse der Förderung werden regelmäßig auf der Homepage der Initiative unter www.land-aktiv.de veröffentlicht. Es erfolgt eine intensive Berichterstattung in den Medien.

Kontakt

Frau Sabine Rudert
Landeskoordinatorin LANDaktiv
Heimvolkshochschule am Seddiner See
Seeweg 2
14554 Seddiner See
Telefon: 033205 227708
Fax: 033205 46519
E-Mail: rudert@land-aktiv.de
Internet: www.land-aktiv.de

bzw. das Call-Center der LASA Brandenburg GmbH
Telefon: 0331 6002-200
E-Mail: lasa@lasa-brandenburg.de
Internet: www.lasa-brandenburg.de

Letzte Aktualisierung: 31.08.2015