Hauptmenü

Referentin/Referent im Referat 35 (Kennzahl: 33/2019)

Im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg (MASGF) ist im Referat 35 "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, Produktsicherheit" der Abteilung 3 "Arbeit, Qualifikation, Fachkräfte" am Dienstort Potsdam zum nächstmöglichen Zeitpunkt dauerhaft folgende Stelle zu besetzen:

Referentin/Referent (m/w/d)
(Kennzahl: 33/2019)

 

Ihr Aufgabengebiet: Aktive Medizinprodukte

Das Aufgabengebiet umfasst die ministeriellen Grundsatzaufgaben zur Umsetzung von Rechtsvorschriften auf den Gebieten des Inverkehrbringens und Betriebs energetisch betriebener Medizinprodukte.

Dazu gehören insbesondere:

  • Beteiligung an Rechtsetzungsvorgängen auf europäischer und nationaler Ebene, Erarbeitung von Stellungnahmen zu Entwürfen von EU-Verordnungen, EU-Richtlinien, Bundesgesetzen und –verordnungen sowie zu Richtlinien und Grundsätzen
  • Ausübung der Fachaufsicht über das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit des Landes Brandenburg sowie über das Landesamt für Mess- und Eichwesen Berlin-Brandenburg
  • Einführung, regelmäßige Fortschreibung und Evaluierung eines Qualitätssicherungssystems für die Überwachung von Anwenderinnen und Anwendern sowie Betreiberinnen und Betreibern von Medizinprodukten, von Wirtschaftsakteuren, die Medizinprodukte herstellen oder in den Verkehr bringen und Personengruppen, die klinische Prüfungen und Bewertungen von Medizinprodukten durchführen
  • Sicherstellung eines Risikomanagements bei Vorkommnissen und Qualitätsmängeln
  • Festlegung von Schwerpunkten der Überwachung (Sonderaktionen)
  • Aufstellung von Marktüberwachungsprogrammen in Abstimmung mit den Vollzugsbehörden
  • Auswertung von Datenbanken mit Meldungen zu risikobehafteten Produkten und Einleitung von reaktiven Maßnahmen sowie Information der relevanten Stellen
  • Erfüllung von Berichtspflichten gegenüber Bundesministerien, Bundesoberbehörden und Zentralstellen der Länder
  • Sicherstellung der Jahresberichterstattung
  • Vertretung des Landes Brandenburg in Bund-Länder-Ausschüssen und länderübergreifenden Arbeitsgruppen; turnusmäßige Vorsitzführung
  • Weitere Aufgaben im Zusammenhang mit der Sicherheit und dem Gesundheitsschutz von Beschäftigten, Patientinnen und Patienten und Dritten

Fachliche und persönliche Anforderungen:

Unabdingbar sind:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Master oder gleichwertig) in einer ingenieurtechnischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung (vorzugsweise der Physik, Medizinphysik oder Medizintechnik) und damit Besitz der für den Erwerb der Befähigung für eine Laufbahn im höheren Dienst der Gewerbeaufsicht erforderlichen Vorbildung
  • Interesse an technischen oder medizintechnischen Fragestellungen
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zum analytisch-konzeptionellen Denken,
  • Durchsetzungsfähigkeit, Kommunikationsstärke, Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Fähigkeit zu konzeptionellem und strukturiertem Arbeiten auch unter Termindruck
  • Verhandlungsgeschick und Konfliktfähigkeit
  • Bereitschaft zur Übernahme erweiterter Aufgabenstellungen

Förderlich sind:

  • eine abgeschlossene Laufbahnausbildung des höheren Dienstes der Gewerbeaufsicht oder die Bereitschaft für die Teilnahme an einer Laufbahnausbildung in einem zweijährigen Referendariat
  • eine auf dem Studium aufbauende Tätigkeit im medizinischen, technischen oder medizintechnischen Bereich

Dotierung:

Entgeltgruppe 14 TV-L /Besoldungsgruppe A 14 BbgBesO

Ihr zukünftiger Arbeitgeber:

Das MASGF hat ein umfangreiches Aufgabenspektrum und zielt als oberste Landesbehörde mit seiner Arbeit auf soziale Gerechtigkeit, gute Arbeitsbedingungen, gesundheitliche Förderung und die Stabilisierung chancengleicher Lebensverhältnisse ab. Weitergehende Informationen über das MASGF finden Sie unter https://masgf.brandenburg.de/.

Was wir Ihnen bieten:

  • eine zertifizierte Vereinbarkeit von Beruf und Familie (u. a. flexible Arbeitszeitgestaltung, Eltern-Kind-Zimmer und Pflege-Guide)
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement zur Gesundheitsförderung und -erhaltung
  • qualifizierte fachliche und außerfachliche Fortbildungen
  • eine ergonomische Büroausstattung, moderne Informationstechnik sowie elektronische Vorgangsbearbeitung und Aktenführung
  • eine betriebliche Altersvorsorge (VBL) sowie eine Jahressonderzahlung und vermögens-wirksame Leistungen nach TV-L
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung durch die Nähe zum Potsdamer Hauptbahnhof

Hinweise:

Eine Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen möglich.

Das MASGF legt großen Wert auf Vielfalt. Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß § 26 Brandenburgisches Datenschutzgesetz zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens bearbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf unserer Internetseite https://masgf.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.606256.de.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, wenn Sie sich durch das dargestellte Aufgabengebiet angesprochen fühlen. Diese richten Sie bitte schriftlich unter Angabe der o. g. Kennzahl bis zum 19.08.2019 an das

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
- Personalreferat -
Postfach 60 11 63
14411 Potsdam.

Bei Fragen zur Stellenausschreibung stehen Ihnen Frau Pötzsch (0331/866 5122) aus dem Referat für Personalwesen/Personalentwicklung gerne zur Verfügung. Sie können Ihre Fragen darüber hinaus auch per E-Mail an MASGF-Personal@MASGF.brandenburg.de oder schriftlich an die vorstehende Adresse richten. Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, legen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen bitte einen frankierten Rückumschlag bei.

Im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg (MASGF) ist im Referat 35 "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, Produktsicherheit" der Abteilung 3 "Arbeit, Qualifikation, Fachkräfte" am Dienstort Potsdam zum nächstmöglichen Zeitpunkt dauerhaft folgende Stelle zu besetzen:

Referentin/Referent (m/w/d)
(Kennzahl: 33/2019)

 

Ihr Aufgabengebiet: Aktive Medizinprodukte

Das Aufgabengebiet umfasst die ministeriellen Grundsatzaufgaben zur Umsetzung von Rechtsvorschriften auf den Gebieten des Inverkehrbringens und Betriebs energetisch betriebener Medizinprodukte.

Dazu gehören insbesondere:

  • Beteiligung an Rechtsetzungsvorgängen auf europäischer und nationaler Ebene, Erarbeitung von Stellungnahmen zu Entwürfen von EU-Verordnungen, EU-Richtlinien, Bundesgesetzen und –verordnungen sowie zu Richtlinien und Grundsätzen
  • Ausübung der Fachaufsicht über das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit des Landes Brandenburg sowie über das Landesamt für Mess- und Eichwesen Berlin-Brandenburg
  • Einführung, regelmäßige Fortschreibung und Evaluierung eines Qualitätssicherungssystems für die Überwachung von Anwenderinnen und Anwendern sowie Betreiberinnen und Betreibern von Medizinprodukten, von Wirtschaftsakteuren, die Medizinprodukte herstellen oder in den Verkehr bringen und Personengruppen, die klinische Prüfungen und Bewertungen von Medizinprodukten durchführen
  • Sicherstellung eines Risikomanagements bei Vorkommnissen und Qualitätsmängeln
  • Festlegung von Schwerpunkten der Überwachung (Sonderaktionen)
  • Aufstellung von Marktüberwachungsprogrammen in Abstimmung mit den Vollzugsbehörden
  • Auswertung von Datenbanken mit Meldungen zu risikobehafteten Produkten und Einleitung von reaktiven Maßnahmen sowie Information der relevanten Stellen
  • Erfüllung von Berichtspflichten gegenüber Bundesministerien, Bundesoberbehörden und Zentralstellen der Länder
  • Sicherstellung der Jahresberichterstattung
  • Vertretung des Landes Brandenburg in Bund-Länder-Ausschüssen und länderübergreifenden Arbeitsgruppen; turnusmäßige Vorsitzführung
  • Weitere Aufgaben im Zusammenhang mit der Sicherheit und dem Gesundheitsschutz von Beschäftigten, Patientinnen und Patienten und Dritten

Fachliche und persönliche Anforderungen:

Unabdingbar sind:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Master oder gleichwertig) in einer ingenieurtechnischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung (vorzugsweise der Physik, Medizinphysik oder Medizintechnik) und damit Besitz der für den Erwerb der Befähigung für eine Laufbahn im höheren Dienst der Gewerbeaufsicht erforderlichen Vorbildung
  • Interesse an technischen oder medizintechnischen Fragestellungen
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zum analytisch-konzeptionellen Denken,
  • Durchsetzungsfähigkeit, Kommunikationsstärke, Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Fähigkeit zu konzeptionellem und strukturiertem Arbeiten auch unter Termindruck
  • Verhandlungsgeschick und Konfliktfähigkeit
  • Bereitschaft zur Übernahme erweiterter Aufgabenstellungen

Förderlich sind:

  • eine abgeschlossene Laufbahnausbildung des höheren Dienstes der Gewerbeaufsicht oder die Bereitschaft für die Teilnahme an einer Laufbahnausbildung in einem zweijährigen Referendariat
  • eine auf dem Studium aufbauende Tätigkeit im medizinischen, technischen oder medizintechnischen Bereich

Dotierung:

Entgeltgruppe 14 TV-L /Besoldungsgruppe A 14 BbgBesO

Ihr zukünftiger Arbeitgeber:

Das MASGF hat ein umfangreiches Aufgabenspektrum und zielt als oberste Landesbehörde mit seiner Arbeit auf soziale Gerechtigkeit, gute Arbeitsbedingungen, gesundheitliche Förderung und die Stabilisierung chancengleicher Lebensverhältnisse ab. Weitergehende Informationen über das MASGF finden Sie unter https://masgf.brandenburg.de/.

Was wir Ihnen bieten:

  • eine zertifizierte Vereinbarkeit von Beruf und Familie (u. a. flexible Arbeitszeitgestaltung, Eltern-Kind-Zimmer und Pflege-Guide)
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement zur Gesundheitsförderung und -erhaltung
  • qualifizierte fachliche und außerfachliche Fortbildungen
  • eine ergonomische Büroausstattung, moderne Informationstechnik sowie elektronische Vorgangsbearbeitung und Aktenführung
  • eine betriebliche Altersvorsorge (VBL) sowie eine Jahressonderzahlung und vermögens-wirksame Leistungen nach TV-L
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung durch die Nähe zum Potsdamer Hauptbahnhof

Hinweise:

Eine Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen möglich.

Das MASGF legt großen Wert auf Vielfalt. Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß § 26 Brandenburgisches Datenschutzgesetz zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens bearbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf unserer Internetseite https://masgf.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.606256.de.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, wenn Sie sich durch das dargestellte Aufgabengebiet angesprochen fühlen. Diese richten Sie bitte schriftlich unter Angabe der o. g. Kennzahl bis zum 19.08.2019 an das

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
- Personalreferat -
Postfach 60 11 63
14411 Potsdam.

Bei Fragen zur Stellenausschreibung stehen Ihnen Frau Pötzsch (0331/866 5122) aus dem Referat für Personalwesen/Personalentwicklung gerne zur Verfügung. Sie können Ihre Fragen darüber hinaus auch per E-Mail an MASGF-Personal@MASGF.brandenburg.de oder schriftlich an die vorstehende Adresse richten. Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, legen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen bitte einen frankierten Rückumschlag bei.


Kontakt

Standort:
Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg
Straße:
Henning-von-Tresckow-Straße 2-13
PLZ Ort:
14467 Potsdam
Ansprechpartner:
Personalreferat
E-Mail:
MASGF-Personal@­MASGF.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-5122
Telefon 2:
+49 331 866-5123
Datenschutz bei Bewerbungen