Hauptmenü

04.10.2019

| TH

Foto-Wanderausstellung „Verschraubt und Zugedremelt“ im Frauenministerium

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

am kommenden Donnerstag, dem 10. Oktober, eröffnet Frauenministerin Susanna Karawanskij die Foto-Wanderausstellung „Verschraubt und Zugedremelt“ im Frauenministerium in Potsdam. Die Ausstellung ist ein Projekt des Frauenzentrums Cottbus e.V. und dessen Mädchentreff „MiA – Mädchen in Aktion“. Das Projekt wurde mit 11.500 Euro aus Mitteln des Gleichstellungspolitischen Rahmenprogramms des Landes Brandenburg gefördert.

Medienvertreter/innen sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen:

Wann:

Donnerstag, 10. Oktober, 11:00 Uhr

Wo:

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Foyer, Haus S

Henning-von-Tresckow-Str. 2-13, 14467 Potsdam

Anliegen der täglichen Arbeit im Frauenzentrum Cottbus und im Mädchentreff ist es, Mädchen und jungen Frauen für ein aktives und selbstbestimmtes Leben stark zu machen – frei von veralteten Rollenbildern. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist die Stärkung ihres Selbstbewusstseins, der Ausbau und die aktive Unterstützung ihrer Fertig- und Fähigkeiten und die Möglichkeit zur aktiven Teilhabe an kreativen, künstlerischen, medialen und alltäglichen Bildungsprozessen.

Die Ausstellung zeigt den Ideenreichtum, die Talente und die Einzigartigkeit von Mädchen und jungen Frauen in Momentaufnahmen aus den Bereichen Handwerk, Technik und Handarbeit. Die Aufnahmen sollen zum Anpacken und Handwerkern ermutigen, denn Mädchen und junge Frauen überzeugen durch ihre Vielfalt, Einzigartigkeit und Talente. Trotz zahlreicher Bildungsangebote und Berufsorientierungsmaßnahmen sind Frauen in handwerklichen und technischen Berufen immer noch unterrepräsentiert.

Hinweis: Am 11. Oktober ist Welt-Mädchentag, mit dem auf Initiative der Vereinten Nationen jedes Jahr auf die Rechte von Mädchen aufmerksam gemacht wird.

Ident-Nr
TH
Datum
04.10.2019

Kontakt

Pressestelle

Organisation:
Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg
Abteilung:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ansprechpartner:
E-Mail:
presse@­masgf.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-5044
Fax:
+49 331 866-5049

Pressesprecherin

Ansprechpartner:
Gerlinde Krahnert
E-Mail:
presse@­masgf.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866-5040