Das Ministerium

Unsere Themen

Landesbeauftragte

Landesstelle

Service

Vergünstigung für Fahrten und Reisen

Nahverkehr

Im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) Brandenburgs gelten für bestimmte Personengruppen ermäßigte bzw. Sondertarife. Kinder unter sechs Jahren fahren zum Beispiel immer kostenfrei mit. Aber auch für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende gibt es zum Teil Nachlässe für die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Da der übrige öffentliche Personennahverkehr jedoch Sache der Landkreise und kreisfreien Städte ist, können neben den Tarifbestimmungen des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg GmbH (VBB) in den Regionen bei einzelnen Verkehrsunternehmen unterschiedliche Regelungen zur Schülerbeförderung bestehen.
Der VBB bietet u. a. nachfolgend beschriebene, familienfreundliche Tickets in Kooperation mit den Verbundverkehrsunternehmen an:

Brandenburg-Berlin-Ticket

Das Brandenburg-Berlin-Ticket kann genutzt werden von bis zu fünf Personen oder von Eltern und/oder Großeltern (maximal zwei Erwachsene) mit beliebig vielen eigenen Kindern bzw. Enkeln bis einschließlich 14 Jahren.

Mitgeführte entgeltpflichtige Hunde werden bei der Ermittlung der Zahl der Teilnehmenden als Person/Erwachsene berücksichtigt.
Das Brandenburg-Berlin-Ticket gilt in allen Zügen des Eisenbahn-Regionalverkehrs in der 2. Klasse sowie bei allen im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg zusammenwirkenden Verkehrsunternehmen (außer Schöneicher-Rüdersdorfer Straßenbahn GmbH).

Zusätzlich gibt es auch eine Nacht-Variante des Brandenburg-Berlin-Tickets. Damit können alle Züge des Eisenbahn-Regionalverkehrs in der 2. Klasse sowie ausgewählte Verkehrsmittel (Straßenbahnen und Busse) anderer Verkehrsunternehmen von Montag bis Sonntag jeweils von 18:00 Uhr bis 07:00 Uhr des Folgetages genutzt werden.

Schönes-Wochenende-Ticket

Das Schönes-Wochenende-Ticket kann samstags oder sonntags für beliebig viele Fahrten genutzt werden von bis zu fünf Personen oder Eltern und/oder Großeltern (maximal zwei Erwachsene) mit beliebig vielen eigenen Kindern bzw. Enkeln bis einschließlich 14 Jahren.

Es gilt bundesweit in allen Nahverkehrszügen der Deutschen Bahn AG (IRE, RE, RB, S-Bahn) in der 2. Klasse ohne Entfernungsbegrenzung sowie bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG), der HANSeatische Eisenbahn GmbH (HANS), der Ostdeutschen Eisenbahn GmbH (ODEG), der NEB Betriebsgesellschaft mbH (NEB). Außerhalb von Berlin und Brandenburg gilt das SchönesWochenende-Ticket in vielen Verkehrsverbünden und nichtbundeseigenen Eisenbahnen gemäß der dortigen Regelung in der 2. Klasse sowie auf Teilstrecken der Tschechischen Bahnen und in Polen.
Darüber hinaus können Familien für Ausflüge innerhalb der Region Berlin/Brandenburg auch die Kleingruppen-Tageskarte (für bis zu fünf Personen) nutzen.

VBB-Freizeit-Ticket

Dieses Ticket ist speziell für Schülerinnen und Schüler der Region Berlin-Brandenburg. Das VBB-Freizeit-Ticket ist eine Zusatzmonatskarte für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende. Mit ihr können vorhandene Monatskarten, Jahreskarten, Jahresabonnements und Schüler-Fahrausweise auf das VBB-Gesamtnetz erweitert werden. Das VBB-Freizeit-Ticket gilt montags bis freitags ab 14:00 Uhr sowie am Wochenende, an Feiertagen und in den Schulferien ganztags.

Schülerferienticket

Auch in den Sommerferien 2016 wird das verbundweite Schülerferienticket angeboten.

Das Schülerferienticket gilt auf allen Linien, die von Verkehrsunternehmen des öffentlichen Verkehrs in den Ländern Brandenburg und Berlin befahren werden. In diesem Jahr berechtigt es außerdem zu einer einmaligen Hin- und Rückfahrt nach Wismar, Rostock oder Stralsund innerhalb von sieben Tagen. Das Schülerferienticket können alle Schüler und Schulabgänger des Jahrgangs 2016 von allgemeinbildenden Schulen in Deutschland – keine Volkshochschulen – bis einschließlich Klassenstufe 13 erwerben. Das Angebot kann nicht von Auszubildenden oder Studierenden genutzt werden.

Das Schülerferienticket ist nicht übertragbar. Vor- und Zuname sowie das Geburtsdatum müssen im Fahrausweis eingedruckt bzw. unauslöschlich eingetragen sein. Das Schülerferienticket ist nur mit einem gültigen Schülerausweis bzw. einer Schulbescheinigung für das Schuljahr 2015/2016 bzw. 2016/2017 der Klassenstufen 1 bis 13 oder mit einem Schüler-Fahrausweis für das Schuljahr 2015/2016 gültig. Dieser/diese ist auf der Fahrt mitzuführen und bei der Fahrausweisprüfung vorzuzeigen. Das Schülerferienticket kostet für die gesamten Sommerferien 29,90 Euro.

Der VBB bietet Ihnen dazu Auskünfte per Telefon und im Internet. Das VBB-Infotelefon erreichen Sie unter 030 2541-4141, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr, Sonnabend und Sonntag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Im Internet finden Sie umfangreiche Informationen der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH unter www.vbb.de.

Fernverkehr

Die Deutsche Bahn AG bietet eine Reihe von Fahrpreisermäßigungen an: So werden Kinder zwischen sechs und unter 15 Jahren in Begleitung zumindest eines eigenen Eltern- oder Großelternteils oder deren Lebenspartner unentgeltlich befördert. Wichtig ist, dass beim Kauf der Fahrkarten die Zahl der kostenlos mitreisenden Kinder eingetragen wird. 50 Prozent Rabatt erhalten Kinder, wenn sie allein unterwegs sind.

Die BahnCard bietet einen besonderen Vorteil für Familien. Für alle, die nur ab und zu fahren, gibt es die BahnCard 25. Sie kostet 62 Euro für die 2. Klasse und 125 Euro für die 1. Klasse. Ermäßigt gibt es die BahnCard 25 für 41 Euro (2. Klasse) bzw. 81 Euro (1. Klasse). Beim Kauf einer Karte durch einen Elternteil erhalten Kinder unter 18 Jahren und der Ehe- bzw. Lebenspartner eine BahnCard 25 für nur zehn Euro, wenn ein gemeinsamer Hauptwohnsitz nachgewiesen wird und mindestens ein Kind bis einschließlich 17 Jahre im Haushalt lebt. Sie müssen dazu eine Kindergeldbescheinigung vorlegen. Die Jugend BahnCard 25 kostet einmalig nur zehn Euro und gilt vom sechsten bis zum vollendeten 19. Lebensjahr. Die Eltern oder ein Elternteil müssen nicht im Besitz einer BahnCard sein. Damit sparen Jugendliche bis einschließlich 18 Jahren immer 25 Prozent auf den Normalpreis bei jeder Bahnfahrt in der 1. und 2. Klasse.

Für Vielfahrer/Vielfahrerinnen lohnt sich die BahnCard 50 für 255 Euro für die 2. Klasse und 515 Euro für die 1. Klasse. Ermäßigt gibt es die BahnCard 50 für 127 Euro (2. Klasse) bzw. 252 Euro (1. Klasse). Ermäßigungen erhalten Kinder von sechs bis einschließlich 17 Jahren, Schülerinnen, Schüler, Auszubildende und Studierende bis einschließlich 26 Jahren.

Bei der BahnCard 100 können Eltern und Großeltern bis zu vier eigene Kinder und Enkelkinder unentgeltlich mitnehmen. Die BahnCard 100 ermöglicht – bis auf wenige Ausnahmen – freie Fahrt in allen Zügen der Deutschen Bahn AG sowie in den meisten Zügen des Eisenbahn-Regionalverkehrs. Sie kostet 4.090 Euro für die 2. Klasse und 6.890 Euro für die 1. Klasse.

Alle BahnCards 25 und 50 (außer die Jugend BahnCard) werden innerhalb des Verbundgebiets Berlin-Brandenburg (außer für Binnenfahrten innerhalb des Tarifbereichs Berlin ABC und in den kreisfreien Städten sowie in den Orten mit Stadtlinienverkehr) anerkannt. Die BahnCard gilt jeweils für ein Jahr und ist nicht übertragbar. Des Weiteren gibt es auch für die Fernreisen die Möglichkeit der Nutzung des Schönes-Wochenende-Tickets.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Zug- und Tarifauskunft der Deutschen Bahn AG, Telefon 0180 6996633 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) sowie an den Fahrkartenschaltern und in Reisebüros, die Fahrkarten der Deutschen Bahn verkaufen. Über Familienfahrpreisermäßigungen im privaten Busverkehr und Reisen mit dem Flugzeug erkundigen Sie sich bitte bei den einzelnen Unternehmen oder in einem Reisebüro.

Wichtige Informationen finden Sie auf folgenden Internetseiten:

Letzte Aktualisierung: 04.08.2016

Familienratgeber

Familien- und Kinderfreundlichkeit