Das Ministerium

Unsere Themen

Landesbeauftragte

Landesstelle

Service

Kinder- und Jugenderholung

In seltenen Fällen haben Eltern die Möglichkeit, die gesamte Ferienzeit gemeinsam mit ihren Kindern zu verbringen. Den Eltern stehen in der Regel weniger Urlaubstage im Jahr zur Verfügung als den Kindern Schulferien. Auch soziale bzw. finanzielle Gründe oder der Wunsch der Kinder, in den Ferien unter Gleichaltrigen zu sein, können dazu führen, dass Familien die Ferien nicht gemeinsam verbringen. Damit die Kinder trotzdem erholsame und erlebnisreiche Ferien verleben können, bieten tragende Institutionen der öffentlichen und freien Jugendhilfe in Brandenburg während der Ferien verschiedene Maßnahmen der Kinder- und Jugenderholung an. Die Angebote reichen von der Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche am Heimatort, über die Ferienspiele der Horte bis hin zur Teilnahme an Ferienlagern und internationalen Jugendbegegnungen.

Wer bietet Ferien-Freizeitangebote an?

Möglichkeiten der Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche in den Ferien werden durch die Jugendämter sowie durch verschiedene freie tragende Institutionen, z. B. Jugendverbände, Vereine oder Kirchen, während des ganzen Jahres angeboten. In Jugendclubs und anderen Jugendfreizeitstätten, in Kulturhäusern oder in Räumen der Kirchen und Vereine können sich Kinder und Jugendliche mit Gleichaltrigen treffen. Es empfiehlt sich daher, bei den örtlichen tragenden Institutionen der Jugendarbeit oder den Jugendämtern nach den bestehenden Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche zu fragen und auf Hinweise und Anzeigen in der Lokalpresse zu achten. Einige Jugendämter geben Ferienkalender heraus, die einen Überblick über die Veranstaltungen in ihrem Amtsbereich während der Ferienzeit bieten. Um auch in den Ferien die Tagesbetreuung speziell für die jüngeren Schulkinder zu gewährleisten, führen die Horteinrichtungen in Brandenburg Ferienspiele durch. Eltern, die in den Ferien arbeiten müssen, können ihre Kinder der jeweiligen tragenden Institution des Ortes dafür anmelden. Während der Ferienspiele können die Kinder gemeinsam spielen, basteln, sich künstlerisch oder sportlich betätigen. Es werden Kino- und Theatervorstellungen, Museumsbesuche oder Tagesausflüge in die nähere Umgebung angeboten.

Kann Ihr Kind teilnehmen?

Für die Teilnahme Ihres Kindes an den Ferienspielen müssen Sie einen Beitrag entrichten. Die Höhe der Elternbeiträge und eventuelle Ermäßigungen werden durch die tragenden Institutionen der Horte festgelegt. Dort bzw. beim zuständigen Jugendamt erhalten Sie weitere Informationen.

Wer bietet Kinder- und Jugendreisen an?

Jedes Jahr werden von Jugend- und Wohlfahrtsverbänden und zum Teil auch von den Kirchen- gemeinden sowie von den Städten und Gemeinden Kinder- und Jugendreisen angeboten. Dazu zählen neben Kurzreisen auch Reisen in Ferienlager und die Teilnahme an internationalen Jugendbegegnungen.

Die Termine solcher Erholungsreisen erfahren Sie bei den veranstaltenden Institutionen oder dem zuständigen Jugendamt. Dort erhalten Sie auch Auskünfte über den Ferienort, über Teilnahmebedingungen (z. B. Höchst- bzw. Mindestalter) sowie über die Höhe der Kosten. Die Beiträge werden durch die tragende Institution der Reise festgelegt.

Nähere Auskünfte erhalten Sie u. a. bei folgenden Anbietern:

Weitere Anbieter finden Sie auf den Seiten des bundesweiten Forums Kinder- und Jugendreisen e. V. – www.bundesforum.de.

Ebenfalls bieten die Kinder- und Jugenderholungseinrichtungen Brandenburgs Ferienmaßnahmen an. Informationen zu den Kinder- und Jugenderholungseinrichtungen finden Sie in der Broschüre „Kinder- und Jugendreisen im Land Brandenburg“.

Die Broschüre kann unter nachfolgender Adresse bestellt werden:

TMB – Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: 0331 2004747, 0331 298730
Telefax: 0331 2987373
info@reiseland-brandenburg.de
www.jugendreisen-brandenburg.de.

Da die gemeinnützigen und die öffentlichen tragenden Institutionen der Jugendhilfe nicht auf Gewinnerzielung ausgerichtet sind und regional unterschiedliche Zuschüsse aus kommunalen Mitteln erhalten, können sie die Reisen kostengünstig durchführen. Einkommensschwache Familien können für den Ferienaufenthalt ihres Kindes eventuell vom zuständigen Jugend- bzw. Sozialamt Hilfe bekommen.

Viele Termine von Ferienlagern und anderen Reisemöglichkeiten für Kinder und Jugendliche werden in Zeitungsmitteilungen oder durch öffentliche Aushänge bekannt gegeben. Sie sollten darauf achten.

Nutzen Sie zu Ihrer Information auch folgende Internet-Seiten:

Letzte Aktualisierung: 04.08.2016

Familienratgeber

Familien- und Kinderfreundlichkeit