Das Ministerium

Unsere Themen

Landesbeauftragte

Landesstelle

Service

16.05.2019Ideen-Wettbewerb für mehr Beschäftigung: Förderung von Modellprojekten für soziale Innovationen | 073/2019

Neue Ideen für mehr Beschäftigung: Das Arbeitsministerium hat einen neuen Wettbewerb zur Förderung von Modellprojekten für soziale Innovationen gestartet. Mit dem Programm „Förderung sozialer Innovationen im Land Brandenburg“ sollen neue beschäftigungspolitische Ideen für Brandenburg entwickelt und erprobt werden. Ziel ist es, mit den Ergebnissen das Angebot von Fördermaßnahmen in der Arbeitspolitik des Landes Brandenburg mittelfristig weiterzuentwickeln. Dafür stehen bis Mitte 2022 rund 9 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung.

Mit dem Ideen-Wettbewerb werden gänzlich neue Ansätze in der Beschäftigungsförderung angestoßen. Es gibt viele Menschen, die eine Arbeit suchen, dafür aber Unterstützung benötigen. Für sie gibt es in Brandenburg bereits zahlreiche gute Förderinstrumente. Aber es gibt auch durchaus kreative Ideen vor Ort, die es wert sind gefördert zu werden. Mit der Förderung sozialer Innovationen sollen neue Ideen für die Arbeitsförderung entwickelt und in der Praxis getestet werden. Das ist zudem eine Chance, das Förder-Instrumentarium gezielt und bedarfsgerecht weiterzuentwickeln.

Im Rahmen der zweiten Förderrunde können potenzielle Projektträger noch bis zum 31. Mai 2019 Förderanträge sowie ihre Konzepte für Modellprojekte für soziale Innovationen bei der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) als Bewilligungsstelle einreichen. Zweck der Modellprojekte ist die Erprobung innovativer beschäftigungspolitischer Ansätze. Je Projekt mit einer Laufzeit von 24 Monaten stehen Fördermittel von bis zu 300.000 Euro bereit.

Daneben werden Entwicklungsprojekte mit einer Laufzeit von maximal sechs Monaten und einer maximalen Förderhöhe von 50.000 Euro gefördert Sie dienen der Erarbeitung innovativer Lösungen für aktuelle beschäftigungspolitische Probleme in Brandenburg. Die Antragstellung für die Förderung sechsmonatiger Entwicklungsprojekte ist während der Laufzeit der Richtlinie bis zum 30. Juni 2022 jederzeit möglich.

Alle Informationen im Internet unter www.ilb.de/de/arbeit/uebersicht-der-foerderprogramme/foerderung-sozialer-innovationen.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt Pressestelle

Pressestelle
Telefon: 0331 866-5044
Telefax: 0331 866-5049
E-Mail:
presse@masgf.brandenburg.de

Pressesprecherin
Gerlinde Krahnert
Telefon: 0331 866-5040
Mobil: 0170 732 077 9
E-Mail: gerlinde.krahnert@masgf.brandenburg.de